WaxImport Logo
WaxImport.com
 
Autopflege direkt
vom Importeur
 
Info Telefon: +41415521214
 
Kontakt
AGB
Impressum
Team
Händleranfragen
 
Lexikon

Statt Ihnen hier von jedem Hersteller hunderte Produkte zu präsentieren haben wir uns für ein Lexikon entschieden.

[A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [Q] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [X] [Y] [Z]

2 Eimer Methode
Dies ist die schonenste Methode das Auto von Hand zu reinigen, denn das Waschwerkzeug sollte immer so sauber wie möglich sein damit keine Kratzer verursacht werden. Man befüllt beide Eimer mit Wasser. In den 1. Eimer gibt man Shampoo, in den 2. nichts, resp. wenn vorhanden einen Gritguard. Nun taucht man sein Waschwerkzeug in den 1. mit Shampoo, wäscht das Fahrzeug von oben nach unten mit viel Wasser und spühlt sein Werkzeug jeweils im klaren 2. Eimer aus. Dann gehts wieder vom 1. aus los etc. bis das ganze Fahrzeug gewaschen wurde. So bleibt der Dreck im 2. Eimer und der 1. bleibt immer sauber.

Abrassive Reiniger
Reiniger welche Scheuer-/Schleifmittel beinhalten. Diese sollten auf empfindlichen Oberflächen nur bedingt verwendet werden. Versiegelungen werden durch solche Reiniger angegriffen

Allzweckreiniger oder APC
Der Begriff APC kommt aus dem Englischen All Purpose Cleaner, zu deutsch Allzweckreiniger. Diese Produkte sind meist sehr stark und sollten jeweils verdünnt werden. Je nach Anwendung bis zu 1:10.

Brechen der Politur
Man spricht von einem Brechen der Politur diese beim Verarbeiten langsam durchsichtiger wird uns sich ein öliger Film bildet. Mit Exzenter Polierern braucht es schon einige Runden bis dies eintrifft. Spätestens dann sollte aber gestoppt werden und der Rest mit einem Mikrofaser abgetragen werden.

Carnauba
Carnaubawachs ist ein natürliches Wachs, welches aus den Carnaubapalmen gewonnen wird.

Detailer
Es gibt verschiedene Detailer für unterschiedliche Verwendungszwecke. Je nach Produkt können Sie z.B. als Trockenwäsche, Glanzverstärker, Glanzauffrischer, Versiegelung, Kneten oder auch zur Trocknung verwendet werden.


Felgenreiniger
Es gibt nur zwei Sorten von Felgenreinigern. Entweder mit oder ohne Säure. Säurehaltige Reiniger sollten nur selten verwendet werden, bei hartnäckigen Verschmutzungen. Bei verchromten und polierten Felgen sollte auf den Einsatz solcher Reiniger verzichtet werden. Diese sollte auch auf normale Reiniger verzichten und nur mit normalen Fahrzeugshampoo arbeiten. Lackierte Felgen können aber gut mit normalen Felgenreinigern gewaschen werden.

Foamgun oder Schaumlanze
Eine Foamgun wird vor der normalen Handwäsche verwendet um besonders hartnäckigen Schmutz wie Vogelkot, tote Insekten oder angetrockneter Schlamm schonen zu beseitigen. Von diesen Schaumlanzen gibt es eine Hochdruckreiniger-Version (quasi ein Adapter auf den Reiniger) und eine manuelle Version, sogenannte Pumpsprüher. Die Hochdruckreiniger-Variante ist zu bevorzugen, wenn ein solcher Reiniger vorhanden ist. Das Ergebnis ist gleichmässiger. Beide Varianten erzeugen aber einen dichten, dicken Schaum um den Dreck ordentlich einzuweichen damit er nachher wieder abgespühlt werden kann.

Gritguard
Diese Dinger gehören in die Wascheimer und verhindern dass der bereits gelöste grobe Strassendreck nicht erneut auf den Mikrofaserhandschuh/-schwamm gelangt und so möglicherweise Kratzer im Lack verursachen kann. Ein Gritguard ist eine feine Sache, aber kein absolutes Muss. Trotzdem empfehlen wir bei der 2-Eimer Methode einen Gritguard einzusetzen (im 2. Eimer mit dem klaren Wasser).

Handpolitur
Selbstverständlich können Polituren auch per Hand aufgetragen werden. Dies ist im Vergleich zu Poliermaschinen eine recht mühsame Arbeit, auch wenn damit sehr gute Ergebnisse erzielt werden können. Vor allem bei stark verwitterten Lacken empfehlen wir doch eine Maschinenpolitur.

IPA - Iso Propyl Alkohol
Dies ist ein Alkohol der in der Fahrzeugreinigung für alles verwendet werden kann, meist in einer Mischung 50:50 mit destilliertem Wasser. Funktioniert auf Lack wie auch Scheiben, Kunststoff etc. Auf dem Lack wird es hauptsächlich verwendet um fettige oder ölige Rückstände zu entfernen wie z.B. Fingerabdrücke oder Politurreste. Es ist also eine gute Grundlage um nachher einen Wachs aufzutragen oder eine Versiegelung.


Knete / Clay
Wird für die Lackvorbereitung verwendet. Wenn der Lack nicht ganz glatt ist können Verunreinigungen mit der Knete leicht und schonend abgetragen werden. Damit das funktioniert muss die Knete allerdings ein Gleitmittel haben. Ob Wasser, Wasser mit Shampoo, Detailer, Detailer mit Wasser oder Fensterreiniger, es gibt viele Meinungen was das Optimale Gleitmittel ist. Es gibt auch spezielle Detailer die als Gleitmittel konzipiert wurden. Die Grundregel ist jedoch lieber zuviel Gleitmittel als zuwenig, denn sonst klebt die Knete auf dem Lack - und dort soll sie ja nicht sein ;)

Kreuzgang
Als Kreuzgang wird eine Poliertechnik für Exzenterpoliermaschinen bezeichnet. Wie es das Wort erahnen lässt wird hier wie im Kreuz gearbeitet, sprich zuerst von oben nach unten, dann von rechts nach links - und dann das ganze wieder von Vorne. Die Maschine sollte dabei nie all zu lange auf einer Stelle bleiben.

Lubber
Knete sollte nie trocken verwendet werden. Viele Hersteller bieten deshalb Reiniger an als alternative zu Wasser und Glasreiniger, diese werden als Lubber bezeichnet. Sie pflegen zusätzlich die Knete und schützen so vor dem Austrocknen.

Mikrofasertücher oder MFT
Es gibt unterschiedliche Mikrofasertücher für verschiedene Verwendungszwecke. Die flauschigen sind z.B. optimal für den Lack. Die Fasern sind dabei länger als 2mm. Sehr kurze Fasern eignen sich am Besten für Glas. Die "Normalen" 1-2mm langen sind als Allrounder zu verstehen. Sie eignen sich für beides allerdings ohne nennenswerte Highlights. Zudem gibt es auch spezielle Trocknungstücher welche mittlerweilen die früher so beliebten Leder abgelöst haben.

Nano
Nanoversiegelungen versprechen lange Standzeiten und einen effektiven Schutz. Es gibt viele verschiedene für Lack, Felgen, Glas, Verdeck, Leder, Kunststoff etc. Die Verarbeitung benötigt etwas mehr Zeit. Achtung nicht überall wo Nano draufsteht ist Nano drin (oder nur wenig). Eine Nanoversiegelung sollte immer mindestens eine Stunde aushärten bevor sie auspoliert wird! Ist dies nicht von nöten ist der Nanoanteil nur sehr gering. Je länger das aushärten verlangt wird umso beständiger ist in der Regel auch die Versiegelung.


PreWax / Precleaner
Sollten verwendet werden damit der anschliessend aufgetragene Wachs besser hält. So können die Standzeiten wesentlich verlängert werden. Diese Reiniger sind dazu da die letzen Unreinheiten wie Silikone, Wachsreste, Dreck und Ablagerungen vom Lack zu entfernen. Sie können sowohl mit der Maschine als auch von Hand aufgetragen werden. Bei einer maschinellen Anwendung sollte auf ein weiches Pad geachtet werden. Wenig Druck, auf geringer Geschwindigkeitsstufe und eine langsame Gangart liefern hier die besten Ergebnisse. Danach wird der Reiniger mit einem Mikrofasertuch abgewischt.

Poliermaschinen
Hier wird zwischen dem Exzenterpoliermaschinen sowie die Rotationsmaschinen (auch als Winkelpolierer bekannt). Der Exzenter wird im Privatbereich öfters verwendet, da sie auch in ungeübten Händen sehr gute Ergebnisse erzielen kann und sehr unproblematisch sind. Die Rotationsmaschinen sollten eher in geübte Hände gehen, denn hier ist die Gefahr gross zuviel abzutragen und somit den Lack eher zu schädigen anstatt aufzubereiten. Bei beiden gilt jedoch: wer billig kauft, kauft zwei Mal, denn gute Maschinen haben nunmal Ihren Preis.



Shampoos
Ein Shampoo ist bei der Fahrzeugwäsche schon fast pflicht. Denn einerseits braucht man es, damit der Waschhandschuh/Schwamm besser über den Lack gleitet und somit vor Kratzern schützt und andererseits um den Schmutz besser zu lösen. Die einzelnen Shampoos sind dabei oft sehr unterschiedlich, die einen sind agressiv und holen sogar Wachse und Versiegelungen vom Lack runter, andere sind sehr mild und schonend, für die tägliche Wäsche die Wachs/Versiegelungsschichten auf dem Lack schützt. Es gibt stark schäumende, welche mit Wachsanteilen und sogar solche die Wasserperlen nach dem Waschen unterdrücken, damit das Wasser besser abfliessen kann. Daher ist es wichtig das richtige Shampoo für den richtigen Zweck zu benutzen.

Standzeiten
Als Standzeit wird die Haltedauer des Wachses oder der Versiegelung bezeichnet. Dabei sollte berücksichtigt werden dass die Standzeiten nicht an jedem Bauteil gleich sind. Denn je nach Wetter und aufbauart des Fahrzeuges unterscheiden sich diese manchmal enorm. Diese teile sollten dann neu geschützt werden.

Topping
Als Topping werden Produkte bezeichnet die nach einem Wachs oder der Versiegelung zusätzlich aufgetragen werden um z.B. Standzeiten zu verläangern oder den Glanz noch mehr zu steigern.


Versiegelung
Versiegelungen haben meist die längeren Standzeiten als Wachse, sind dafür aber etwas aufwändiger in der Verarbeitung. Diese sind in der Regel Polymer- oder Teflonbasierend, aber auch Nanobasierte Versiegelungen sind immer mehr im kommen. Versiegelungen verbinden sich mit dem Wachs und lassen Schmutz so weniger haften als auf Wachsen. Sie lassen sich in der Regel nicht schichten (es gibt wenige Ausnahmen).

Wachse
Wir unterscheiden zwischen flüssigen, Soft und Hard Wachsen. Was für eine Form bevorzugt wird ist von Anwender zu Anwender unterschiedlich. Primär ist die Anwendung jeweils unterschiedlich, sie sagt jedoch nichts über das Endergebnis aus. Qualitätsmerkmal bei den natürlichen Wachsen ist der jeweilige Anteil an Carnauba. Generell gilt je mehr Carnauba in einem Wachs ist umso besser wirkt das Ergebnis. Wachse haben in der Regel kürzere Standzeiten als Versiegelungen.




Copyright 2017 © by WaxImport.com, Hauptstr. 18, 9434 Au - Tel. +41 (0)41 552 12 14 Google+ Logo Twitter Logo Facebook Logo